Füssen aktuell - Ausgabe Dezember 2017:

Betina Hillmayr: Erfolgs-Schwimmerin ohne Ruhm

Füssenerin bei Deutschen und Europameisterschaften immer vorne mit dabei

 

„Stell Dir vor Du gewinnst Medaille um Medaille und keiner merkt es.“ Genau so könnte man das, was Betina Hillmayr macht, beschreiben. Es geht ihr nicht nur um die begehrten edelmetallischen Auszeichnungen, es geht ihr vor allem um das pure Wettkampfgefühl, das gegenseitige Messen im Sport und natürlich um den Spaß, den das alles mit sich bringt. „Die Medaillen sind eher Nebensache, die bekommt man halt dabei.“ Der Schwimmsport ist die große Leidenschaft der gebürtigen Füssenerin, die im Kindesalter noch beim legendären Trainer Hubert Kotte im früher noch bestehenden Hallenbad ihre ersten Stunden nahm.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe November 2017:

Richtfest für das neue AMERON-Hotel in Hohenschwangau

Ein Neubau, der einen historischen Ort verändert

 

Über den Bau des neuen AMERON-Hotels in Hohenschwangau wurde viel diskutiert. Im Frühjahr fand nun die Grundsteinlegung statt, bereits gut ein halbes Jahr später wird schon das Richtfest gefeiert. Und in der Tat, dieser Neubau verändert einen historischen Ortsteil. Die Gebäude, sie bereits zu Zeiten der Königsfamilie in Gebrauch waren, werden zusammen mit den Neubauten nun zu einem gigantischen Komplex vereint.   〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Oktober 2017:

"Multikulturelles Füssen"

Eine Stadt, in der Menschen aus 90 Nationen leben

 

In der Stadt Füssen sind Menschen aus 90 Nationen beheimatet. Als ich das gehört habe, dachte ich mir, dass ich das nie gedacht hätte. Füssen ist mehr als "multikulturell", das kann man ohne Zweifel sagen. Vor allem die Gastronomie und das Handwerk profitieren von dieser Nationenvielfalt, denn in einigen Berufen herrscht schon seit längerer Zeit ein Mangel an Auszubildenden. Manche Berufe wollen von deutschen oder einheimischen Jugendlichen nicht mehr erlernt werden, Gründe sind Arbeitszeiten an Sonn- oder Feiertagen, zu frühes Aufstehen oder "zu anstrengende Tätigkeiten". Welch ein Segen also, dass Menschen aus anderen Ländern zu uns kommen, die diese Lücken schließen können.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe September 2017:

Intrigen, Verschwörung und Mord auf Schloss Neuschwanstein

Füssener Autor Markus Richter schreibt seinen ersten Thriller

 

Geschichten, Bücher und Romane über den bayerischen Märchenkönig gibt es wahrlich viele. "Diese hier ist aber anders", sagt Autor Markus Richter, "denn sie ist authentisch". Mit "Ins Herz" legt er in diesem Monat seinen ersten packenden Thriller vor, in den er auch Erfahrungen aus seinem bisherigen Leben einfließen lässt. Mehrere Jahre lang war Richter Kastellan von Neuschwanstein, er kennt sowohl die Räumlichkeiten, genauso aber auch die Geschichte und viele historische Hintergründe.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe August 2017:

Porträt: Sebastian Schwarz

Von der Blockfllöte zum Kapellmeister...

 

Für die August Ausgabe des Magazins Füssen aktuell durfte ich ein kurzes Porträt über meinen Neffen Sebastian schreiben. Als Musiker hat er in seinem noch nicht allzu langen Leben bereits Vieles erreicht. Sebastian überzeugt vor allem durch seine Vielseitigkeit, er spielt sowohl in klassischen großen Orchestern, wie auch in Blaskapellen, Blechbläser-Ensembles oder den "Kinihas'n". Zudem hat ihn vor wenigen Monaten kein geringerer als Florian Rein (u.a. Bananafishbones) in seine Band "The Heimatdamisch" geholt, mit denen er bereits mehrere Auftritte gespielt hat.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Juli 2017:

Eine Gralsburg für den "Schwanenprinz"

Neue Landszene als weiterer Höhepunkt des Musicals von Janet & Marc

 

Das Wasserkraftwerk Roßhaupten wird für die 14 Vorstellungen des Musicals "Der Schwanenprinz" als Gralsburg zum Schauplatz eines Ritterkampfes, bei dem ein böser Hexenmeister mit seinem übermenschlichen Roten Ritter gegen den Beschützer des Grals, den Magischen Schwan mit 6 Metern Flügelspannweite kämpfen wird. Inspiriert zu dieser Idee wurden die beiden Produzenten Marc Gremm und Janet Marie Chvatal von der Bauform des Kraftwerks, das mit seinen zwei Türmen, seinen Brücken und dem langen Steg an eine mittelalterliche Burg erinnert.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Juni 2017:

Schauspieler Winfried Hübner ist schon längst ein Füssener

Bayerischer Volksschauspieler zieht nach Hopfen am See

 

Man kennt ihn aus zahlreichen Theaterstücken, Fernsehserien oder TV Filmen. Vor allem aber in Füssen kennt man ihn längst. Beim ersten König Ludwig Musical "Ludwig II. - Sehnsucht nach dem Paradies", das im April 2000 uraufgeführt wurde, spielte er die Rolle des ironisch-forschen Ministerpräsidenten Lutz. Zuletzt war er im Füssener Festspielhaus im Rahmen der BR TV-Aufzeichnung des Komödienstadels zu sehen. Jetzt lebt der "Wacki" wieder in Füssen.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Mai 2017:

Auf dem Weg in den Heavy Metal Olymp

Pfrontener Sänger erntet mit "Sweeping Death" erste Lorbeeren

 

Ihre Musik beschreiben sie selbst als „Progressive Thrash Metal“. Für ihr Debut-Album „Astoria“ konnten die fünf Jungs aus Pfronten und Wildsteig bereits nach wenigen Wochen hervorragende Kritiken in den renommierten Magazinen der Szene ernten. Zwar ist der Weg in den Himmel der Heavy Metal Musik weit, allerdings sind Elias Witzigmann und seine Band „Sweeping Death“ längst dorthin unterwegs.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Mai 2017:

Vom Musical-Star zur Kinderbuch-Aurtorin

Janet Chvatal stellt ihr Buch "Der Schwanenprinz" vor

 

Mit dem Kinderbuch "Der Schwanenprinz" hat sich Musical-Star Janet Chvatal einen langgehegten eigenen Kindheitstraum erfüllt. Die Idee dazu entstand allerdings schon vor der Idee zu dem gleichnamigen Musical, das Janet zusammen mit ihrem Ehemann und Partner Marc Gremm im vergangenen Jahr auf die Bühne der MS Forggensee brachte. Zudem hat Janet auch alle Bilder des Buches vorgezeichnet und skizziert, bevor daraus die fertigen Illustrationen entstanden.  〈klick〉

 

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe April 2017:

Grundwerte kennen keine Grenzen des Glaubens

Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit sind grenzenlos

 

Das Osterfest stellt den Höhepunkt im kirchlichen Jahreskalender dar. Gerade zu dieser Zeit besinnen sich Katholiken, Protestanten und orthodoxe Christen auf die Grundwerte ihres Glaubens. Es geht um Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Frieden und vor allem um den gegenseitigen Respekt untereinander. Zwar gibt es unterschiedliche Auffassungen und Ansichten von der Schöpfung, allerdings kennen die angesprochenen Grundwerte und Eigenschaften keine religiösen Grenzen.  〈klick〉

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe März 2017:

300 Jahre Barockkloster St. Mang in Füssen

Die kulturelle Bedeutung des Klosters früher und heute

 

Seit mehr als 300 Jahren prägt das Kloster St. Mang die Geschichte der Lechstadt. Vor allem hat der Barockbau auch die wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Füssens über die Generationen hinweg entscheidend beeinflusst. Baumeister Johann Jakob Herkomer benötigte für den Bau des Klosters zahlreiche Kunsthandwerker, Bauarbeiter, Stuckateure, Maler oder Bildhauer und Kunstschnitzer. Viele davon haben sich in oder rund um Füssen niedergelassen und letztendlich dazu beigetragen, dass sich die Stadt nicht nur als Herrschafts- und Wirtschaftszentrum entwickeln, sondern sich vor allem als kultureller Mittelpunkt der Region entfalten konnte.    〈klick〉

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe März 2017:

Der König kehrt wieder zurück nach Füssen

Der Traum vom Ludwig² Musical wird weitergeträumt

 

Ludwigs Traum geht weiter, das Musical Ludwig² kommt im Sommer zurück nach Füssen. Das bestätigte Regisseur und Produzent Benjamin Sahler nun gegenüber Füssen atkuell, das ich bereits vor der offiziellen Ankündigung führen durfte. Das Musical war im vergangenen Jahr bereits im vierten Anlauf neu gestartet, mit überwältigendem Erfolg und stehenden Ovationen bei jeder einzelnen Aufführung. Die Bestätigung der neuen Spielzeit stellt damit auch gleichzeitig den Neustart des Füssener Festspielhauses dar, das im letzten Jahr Insolvenz anmelden mußte.    〈klick〉

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Februar 2017:

Füssener Punkrockband "Casino Blackout" startet durch

Das erste Album erscheint Anfang März

 

„Punkrocktape“ heißt das erste Album der fünf Mitglieder der jungen Füssener Punkrockband „Casino Blackout“, das ab Anfang März endlich offiziell erhältlich ist. Insgesamt zwölf Songs melodischer Punkrock, vereint mit meist deutschen Texten, die sich inhaltlich mit dem puren Leben, der Liebe, Trauer oder Sehnsucht und ganz realen Alltagsängsten befassen. Bei so viel musikalischer Energie wird schnell klar, dieses Debüt-Album war längst überfällig und hat nur darauf gewartet endlich auf die Menschheit losgelassen zu werden.    〈klick〉

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Februar 2017:

ZETKA-Auszubildende entwickeln Hand-Bike für Felix Brunner

Einzigartiges Projekt könnte im Sommer abgeschlossen werden

 

Im Rahmen eines einzigartigen Projekts haben insgesamt acht Auszubildende der Firma ZETKA in Füssen an der Entwicklung eines speziell gestalteten Enduro Hand-Bikes mitgearbeitet, das nun für Rollstuhlfahrer und Sportler Felix Brunner realisiert und gebaut werden soll. Mit hohem Engagement und vielen Ideen haben sich zwei Generationen Auszubildende über ganze zwei Jahre dieser höchst komplexen und technisch sehr anspruchsvollen Aufgabe gestellt. Bis zum Sommer nun könnte das Bike gebaut werden   〈klick〉

 


 

Füssen aktuell - Ausgabe Januar 2017:

"Die Klangwelten" unterhalb von Schloß Bullachberg

Von Meditation, sanften Klängen und Schwingungen

 

Der Schwangauer Stefan Walz hat seine Ehefrau Sandunika Divindi Weerakoon im Urlaub in Sri Lanka kennengelernt. Beide haben sich schon seit langer Zeit mit Meditation sowie dem Buddhismus beschäftigt. „Klänge wirken auf unseren Geist und unsere Seele“, erklärt der Klangtherapeut. „Dabei können Schmerzen gelindert, mentale Blockaden aufgebrochen und emotionale Verletzungen behoben werden. Die beruhigenden Klänge erzeugen eine Atmosphäre, in der wir uns sehr wohl fühlen und die uns hilft, alle vorhandenen negativen Gefühle loszulassen.“ Direkt unterhalb von Schloß Bullachberg kann man sich auf eine Reise in die Klangwelten begeben.    〈klick〉

 


 

Schwangau INFO - Ausgabe Januar 2017:

Die Königliche Jagd

Von Wilderern, Bären und Hofjagden rund um Schwangau

 

Wald und Wild bilden in der Gemeinde Schwangau schon seit Menschengedenken eine zentrale Lebensgemeinschaft. Im Mittelalter war die Jagd ein ausschließliches Sonderrecht des Adels, so auch für die Herren von Schwangau als Erben der Welfen und Staufer. Die Wälder rund um Hohenschwangau galten zu dieser Zeit wegen des großen Vorkommens an Bären als besonders angesehen, genauso gab es aber auch Gemsen, Wildschweine und Wölfe zu jagen. Auch offizielle Hofjagden wurden in den vergangenen Jahrhunderten rund um das Dorf der Königsschlösser abgehalten.     〈klick〉 - Seite 9 & 10